PROJECT Immobilien AG – Privatanleger mit mehr als 63 Millionen Euro beteiligt

Wolfgang Dippold, Vorstand PROJECT Beteiligungen AG PROJECT Vermittlungs GmbH (Geschäftsführer), Foto: project-investment.de

AIF Metropolen 16 erhöht Streuungsquote auf 29 Objekte

Wolfgang Dippold, Vorstand PROJECT Beteiligungen AG PROJECT Vermittlungs GmbH (Geschäftsführer), Foto: project-investment.de
Wolfgang Dippold, Vorstand PROJECT Beteiligungen AG PROJECT Vermittlungs GmbH (Geschäftsführer), Foto: project-investment.de

Bamberg – Die PROJECT Immobilien AG um Vorstandsvorsitzenden Wolfgang Dippold startete mit reger Aktivität in den Oktober. In der Einbecker Straße 74 im Berliner Bezirk Lichtenberg hat der fränkische Immobilienfinanzierer mit dem Verkauf von weiteren 65 Eigentumswohnungen im Neubauensemble „I LOVE Lichtenberg“ begonnen und konnte bereits mehr als zwei Drittel veräußern. Der Baubeginn ist für das zweite Quartal 2018 geplant. Zudem konnte das Unternehmen für den im Business Park Berlin entstehenden Hotel- und Büroneubau „FRONTOFFICE“ am künftigen Berliner Großstadtflughaben in Schönefeld ihren bereits im Januar dieses Jahres mit der NOVUM Hospitality geschlossenen Vertrag erweitern. Zusätzlich zum bereits bestehenden Mietvertrag für 168 Hotelzimmer und 27 Tiefgaragenstellplätze wurde ein Vertrag für ein Boardinghouse mit 128 Apartments und weiteren 27 Tiefgaragenstellplätzen geschlossen. Beginnend mit der geplanten Fertigstellung zu Jahresbeginn 2020 wurde die Mietdauer zunächst auf 20 Jahre festgelegt. Der Baubeginn soll im Frühjahr/Sommer 2018 erfolgen.

Darüber hinaus haben in Berlin mehrere PROJECT Immobilienentwicklungsfonds Eigentum an zwei Baugrundstücken erworben. Geplant ist die Errichtung von Wohnimmobilien mit einem Verkaufsvolumen von insgesamt rund 28 Millionen Euro. Der Teilzahlungs-AIF Metropolen 17 ist an beiden Ankäufen beteiligt. Dieser erhielt bereits kurz nach seiner Auflage gute Analystenbewertungen (Nortexa berichtete: http://www.nortexa.de/premium-ratings-von-tkl-und-dextro-fuer-project-metropolen-17/). Das geplante Verkaufsvolumen liegt bei rund 21,2 Millionen Euro. Unter anderem sind die aktuell in Platzierung befindlichen Immobilien-AIF Metropolen 16 und 17 investiert. Außerdem hat PROJECT in der Potsdamer Chaussee 72, 74 in Berlin Nikolassee im Stadtbezirk Steglitz-Zehlendorf ein 2.101 Quadratmeter großes Baugrundstück zur Errichtung eines Wohngebäudes für Eigentumswohnungen erworben. Die Wohnimmobilienentwicklung erzielt ein Verkaufsvolumen von circa 6,4 Millionen Euro. Das Objekt ist ebenfalls Investitionsziel des als Teilzahlungs-AIF im Juli aufgelegten Immobilienentwicklungsfonds Metropolen 17. Mit den jüngsten Investitionen setzt der nach Kapitalanlagegesetzbuch regulierte Publikums-AIF Metropolen 16 seine Diversifikationsstrategie konsequent fort. Die Zahl der vom AIF getragenen Immobilienentwicklungen erhöht sich auf 29 Investitionen in den Metropolregionen Berlin, Hamburg, Frankfurt, München, Düsseldorf und Wien. Ende des dritten Quartals waren Privatanleger mit 67,3 Millionen Euro beteiligt. Der AIF befindet sich noch bis 30. Juni 2018 in der Platzierungsphase und wird plangemäß weitere Investitionen vornehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: